Warenkorb öffnen
Ihr Warenkorb ist leer!
Preise & Bestellformular

Made in Austria

Mit einer Rakete fing es an

1978 erhält der österreichische Ingenieur Georg Pletzer den Auftrag, einen neuartigen Raketenantrieb zu entwickeln. Kern seiner Entwicklung ist ein besonders effizientes Verbrennungsprinzip mit geringen Emissionen.

Dann der große Einfall

Georg Pletzer denkt weiter. Kann man dieses Prinzip nicht auch für eine Heizung nutzen? Die Idee für Puls-air ist geboren. Als Mann der Tat macht sich der Ingenieur gleich an die Arbeit.

Puls-air geht an den Start

Sechs Jahre später liefert Georg Pletzer das erste Puls-air-Warmluftheizgerät aus. Mit spektakulären Aktionen wie „Der schnellste Mann Österreichs“ sorgt er für Aufsehen. Das Geschäft nimmt Fahrt auf.

Und läuft und läuft …

Auch Sohn Werner Pletzer wird vom Puls-air-Fieber gepackt. Als Eigentümer eines Autohauses mit Werkstatt kennt er die Vorteile des Produkts bestens. Mit eigener Firma übernimmt er den Vertrieb für den deutschen Markt. Seit dem Start vor 25 Jahren haben Vater und Sohn rund 3.000 mobile Ölheizer von Puls-air verkauft.


Immer noch aktiv: puls-air Heizgerät Baujahr 1989 mit über 15.000 Betriebsstunden.