Warenkorb öffnen
Ihr Warenkorb ist leer!
Warenkorb Infomaterial Preise E-Mail
 

Heizkosten sparen auf Knopfdruck mit Puls-air

Werkstattheizung Schatzbergbahn WildschönauGF Schtzbergbahnen Wildschönau Ludwig Schäffer 

Heizkosten sparen auf Knopfdruck mit Puls-air

Die Schatzbergbahnen in der Wildschönau, ein Paradies für Skifahrer und Snowboarder. Ludwig Schäffer, seit 20 Jahren Geschäftsführer der Schatzbergbahnen, sorgt mit seinem 120-köpfigem Team für perfekte Bedingungen auf den zahlreichen Pisten und Abfahrten.

Perfekte Pisten benötigen Pistengeräte. Das teure Gerät muss stehts einsatz- und betriebsbereit sein. Die Wartung der Geräte wird unter anderem in der 2019 errichteten Pistenraupenwerkstatt, direkt an der Mittelstation der Schatzbergbahn, erledigt. Niemand arbeitet gerne im Kalten, somit entstand 2019 die Frage? „Wie können wir die Pistenraupenwerkstatt nach unseren Anforderungen bestmöglich temperieren?“

Einen großen Raum beheizen

Schäffer und sein Team haben sich Gedanken gemacht, wie sie die 2.861 m³ große Werkstatt nach ihren Anforderungen erwärmen können. Eine Fußbodenheizung war im Gespräch, jedoch als „zu träge in der Temperaturregelung“ befunden worden. Da bereits vor 15 Jahren 2 Heizgeräte des Heizgeräteherstellers Puls-air für andere Hallen der Bergbahnen angeschafft und diese als „anforderungsgerecht“ empfunden wurden, entschieden sich Schäffer und sein Team auch für die neue Halle auf Puls-air zu setzen.

2 Puls-air Heizgeräte dienen zur Erwärmung der 2.861m³ großen Pistenraupenwerkstatt

2.861 m³ situationsgerecht temperiert

Für Herr Schäffer und sein Team ist es wichtig, dass die Wärme im Raum verschiedenen Situationen angepasst werden kann. „Wenn Reparaturen an den Pistengeräten durchgeführt werden müssen ist es wichtig, dass die Geräte schnell abtauen, um an alle Stellen heranzukommen. Wenn nicht gearbeitet wird, soll die Temperatur flexibel abgesenkt werden können.“ – so Schäffer.

Puls-air Interview mit GF Ludwig Schäffer

Sparsamkeit, schnelle Wärme und gute Verbrennung

Gerade in höheren Lagen ist eine zuverlässige und sparsame Heizung wichtig, um bei allen Witterungsverhältnissen Wartungsarbeiten durchführen zu können. Die Pistengeräte müssen stehts einsatzbereit sein, um die Pisten zu präparieren. Natürlich ist auch der Verbrauch ein Thema. Ein Wirkungsgrad von 97 % und eine effiziente Beheizung durch einen Luftumwalzeffekt in der Werkstatt machen Puls-air sehr sparsam – jährlich werden nur 2.300 Liter Heizöl benötigt!

Ein Tag mit Puls-air auf der Pistenraupenwerkstatt der Schatzbergbahn

Werkstattmitarbeiter Michael Fill schildert, wie das Handling mit Puls-air ist. „Das Heizgerät wird am Morgen um 7 Uhr eingeschaltet, aber nur 1 Gerät auf Sparstufe – die Halle wird leicht mit der Sparstufe geheizt. Das 2. Gerät läuft im Herbst und Frühwinter gar nicht – bei extremer Kälte wird auch das 2. Gerät eingeschaltet. Somit haben wir immer die optimale Temperatur in der Halle. Eine super Sache für uns!“

Puls-air in 3 Worten:

„effizient – entspricht unseren Anforderungen – unkompliziert“